Ostern

An Ostern feiern Christen die Auferstehung Jesu von den Toten. Als einige Frauen am Sonntag nach der Kreuzigung zum Grab Jesu kamen, um seinen Leichnam zu salben, fanden sie das Grab leer. Der auferstandene Jesus erschien zuerst den Frauen, dann seinen Jüngern und beauftragte sie, die Botschaft von seinem Tod und seiner Auferstehung allen Menschen weiter zu sagen.

Mit seiner Auferstehung hat Jesus die für uns Menschen unüberwindbare Macht des Todes durchbrochen. Im Glauben werden wir mit ihm, der stärker ist als der Tod, verbunden, so dass der Tod auch uns nichts mehr anhaben kann.

Das Osterfest hat kein festes Datum, sondern fällt auf den ersten Sonntag nach Frühlingsvollmond.